Startseite Aktuell Nachrichten

Nachrichten

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv oder mit der Suchfunktion.

 

Eingeschränkte Bürozeiten des Pfarramts

Bitte beachten Sie, dass das Pfarramt krankheitsbedingt derzeit nur mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr besetzt ist.
 

Termine der Gruppen und Kreise

Besuchsdienst
Nächstes Treffen am Montag, den 26.02.2018 um 9.00 Uhr im Schöpfungszimmer.

Konfirmandenunterricht
Mittwochs 16:00 Uhr im Gemeindehaus.

Kirchenchor
Dienstags um 19.30 Uhr im Gemeindehaus.

Café International
Dienstags 16.00 bis 18.00 Uhr im Gemeindehaus.

 

Filmabend am 23. Februar 2018

Freitag, 23. Februar 2018, 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus

Monsieur Claude und seine Töchter
ein Film von Philippe de Chauveron und Christian Clavier

Was würden Sie sagen, wenn alle Ihre Töchter einen Mann aus einem jeweils anderen Kulturkreis heiraten würden – einen Muslim z.B. und einen Chinesen, vielleicht noch einen Schwarzen? In der französischen Komödie geschieht so etwas und Claude und Marie Verneuil, ein wohlhabendes, katholisches Ehepaar, eher konservativ, findet das gar nicht komisch – der Haussegen hängt schief. Aber auch die Schwiegersöhne begegnen sich voller Vorurteile. Und so spielt der Film virtuos mit allen möglichen Klischees und wir finden uns lachend mittendrin. Aber hoffentlich bleibt uns auch immer wieder das Lachen im Halse stecken. Der Film kommt zwar unterhaltsam und urkomisch daher, doch seine Leichtigkeit hat einen ernsten Hintergrund. Man kann und muss ihn auch verstehen, als bissigen und geistreichen Kommentar zum gesellschaftlichen Umgang mit Fremden und Flüchtlingen – nicht nur in Frankreich! Der Film spart auch nicht mit Spott und er verteilt ihn in multikultureller Ausgewogenheit. Jeder Zuschauer und jede Zuschauerin, wird sich hoffentlich immer wieder in seinen Vorurteilen ertappt fühlen.

Ein unterhaltsamer Film, ein entlarvender Film, der nicht nur zum Lachen bringt, sondern auch zum Nachdenken anregt...

Wir werden zu diesem Filmabend auch die Flüchtlinge einladen, die bei uns in Weingarten zuhause sind. Im Anschluss an den Film gibt es bei Getränken und kleinen Snacks Zeit zum Gespräch und zum Austausch. Eine gute Möglichkeit auch Menschen zu begegnen, die aus einem anderen kulturellen Hintergrund kommen, die Erfahrungen mitbringen, die uns fremd sind. Und dabei gibt es bestimmt auch etwas zum Lachen – nicht nur über Vorurteile.

Herzliche Einladung zum Filmabend des Ökumenischen Kreises Eine Welt!

 
Weitere Beiträge...